Texte   l   Videos   l   Fragen

 

Die Idee - Fragen

 

 

 

 

Zurück

 

 

9. Wie unterscheidet ihr Euch von den "Reichsbürgern"?

 

"Reichsbürger" ist ein sehr verkürzender Sammelbegriff für einen Teil grundgesetzkritischer Menschen.

  S. Verfassungsschutzbericht >>
 

Sie

-

lehnen das Grundgesetz aus formal-rechtlichen, aus inhaltlichen und/oder aus prinzipiellen Gründen in seiner Gültigkeit für Deutschland ab,

-

orientieren sich zum Teil an der Reichsverfassung von 1918 (nur hier trifft der Name "Reichsbürger" wirklich zu),

-

möchten - unter Ablehnung des Grundgesetzes (!) - Deutschland eine neue Verfassung geben
(->
"Verfassunggebende Versammlung" >>)

-

oder halten es für prinzipiell unanständig, dass zwischen freien Menschen mehr als eine freie Übereinkunft gelten soll, egal ob als "Grundgesetz" oder als "Verfassung". (Selbstverwalter)

 

Wir hingegen

-

schätzen das Grundgesetz trotz seiner historischen Bedingtheiten,

-

halten seinen Grundimpuls für die unbedingt angemessene Antwort auf die Verbrechen des dritten Reiches und sehen in ihm auch schon den angemessenen Schutz für die Katastrophen einer sich weltweit etablierenden Wirtschafts- und Kapitalmarktdiktatur,

-

möchten Deutschland deshalb nicht eine neue Verfassung, sondern das Grundgesetz selbst zur Verfassung geben

-

und sehen in ihm, gerade wenn es ernst genommen wird, die Basis für den freien Menschen:

· Achtung und Schutz der Menschenwürde als Aufgabe ALLER staatlichen Gewalt (Artikel 1)
· Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit (Artikel 2)
· Demokratie-, Sozialstaats- und Rechtsstaatsprinzip (Artikel 20)

 
Die Unterschiede könnten kaum gravierender sein.

 
 

Zurück